TROIS C-L – Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois – TRIFOLION Echternach – Independent Little Lies (ILL)

Jeden Monat stellen wir Ihnen 3 unserer kulturellen Partner vor. 
Die hier ankündigen Events sind immer ab dem Folgemonat (oder später) und mit Ihrem Kulturpass zugänglich.

 TROIS C-L – Centre de Création Chorégraphique

Unter den Akteuren des choreografischen Sektors in Luxemburg ist die TROIS C-L – Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois die Referenzstruktur für die Unterstützung von zeitgenössischen Tanzschaffenden in Luxemburg. Es wird vom Kulturministerium subventioniert und führt zahlreiche Aufgaben auf nationaler und internationaler Ebene aus.

Es handelt sich um ein Förder- und Produktionszentrum für luxemburgische Choreographen (aufstrebende und etablierte), luxembourgeois.e.s, mandaté par le Ministère de la Culture, qui allouent chaque année des aides financières dont il est responsable. Le TROIS C-L anime également un vaste réseau dédié à la danse contemporaine au Luxembourg dans le but de développer un maillage culturel avec une programmation artistique exigeante et variée sur le territoire. Il est un lieu de médiation culturelle et de sensibilisation du grand public à la danse contemporaine et dotée d’une riche programmation sous ses formes les plus diverses.                                                                       photo@Sébastian

Der 3 DU TROISdie jeden dritten Monat stattfindet, ist eine kulturelle Veranstaltung mit einem multidisziplinären künstlerischen Programm work in progress sind vertreten, die Arbeiten zielen darauf ab, die Gesellschaft und die choreografische Kunst zu überdenken oder zu hinterfragen. Für das Publikum ist es eine einmalige Gelegenheit, das Universum des zeitgenössischen Tanzes aus verschiedenen Blickwinkeln zu entdecken und Zeit für den Austausch mit den eingeladenen Künstlern zu haben.

Die HOЯS CIЯCUITS sind Veranstaltungen, bei denen ein oder mehrere Choreographen vorgestellt werden, die noch nicht ausreichend in der Region verankert oder sichtbar sind.

Der nächste HOЯS CIЯCUITSam 19. November 2021wird eine Weltpremiere von Yuval Pick zu sehen sein. FutureNowdas sich an alle Junggebliebenen von 7 bis 77 Jahren richtet,reaktiviert Yuval Pick die kindliche Vorstellungskraft aller.
Im Mittelpunkt des Stücks stehen Fragen und Themen, die für alle Menschen von grundlegender Bedeutung sind
die Kindheit, die Wurzeln der Subjektivität, die Selbstkonstruktion und die Kreativität. In der Art eines Dokumentarfilms neigt Yuval Pick zum Zeigen, um Formen und Emotionen so weit wie möglich hervortreten zu lassen. FutureNow!

Plus d’informations et réservations  sur www.danse.lu 

TRIFOLION Echternach 

Im historischen Zentrum von Echternach, in unmittelbarer Nähe der Basilika und der Abtei, befindet sich das TRIFOLION Echternachgegründet 2008. Mit 200 Veranstaltungen pro Jahr hat sich das regionale Kulturzentrum zu einem unverzichtbaren Ort für Kultur, Kongress und Gesellschaft in Luxemburg sowie im grenzüberschreitenden Raum entwickelt. Der Name TRIFOLION leitet sich von trifolio (Kleeblatt) ab und bezieht sich auf diese drei programmatischen Säulen.
Im kulturellen Bereich umfasst das Programm sowohl eigene als auch von Dritten organisierte Veranstaltungen. Das Angebot umfasst Konzerte, Kinderveranstaltungen, Theater und Tanz, Ausstellungen sowie Lesungen und Vorträge.

REMEMBER CONCERT ALEXANDER BUZLOV Gedenkkonzert 
Klassische Musik | Dienstag, den 9.11.2021, 20Uhr 

Vor einem Jahr, am 8.11.2020, verstarb plötzlich einer der talentiertesten jungen Musiker und einer der besten Cellisten unserer Zeit, Alexander Buzlov. Die letzte europäische Veranstaltung fand am 25.9.2020 um . statt TRIFOLION Echternach.

Als Hommage an Alexander werden seine Witwe und seine Freunde musikalische Werke aufführen, die ihm am Herzen liegen, insbesondere J. S. Bach, F. Schubert, N. Myaskowsky und A. Skriabin.

Avec : Mischa Maisky, violoncelle – Lily Maisky, piano – Sascha Maisky, violon – Jura Margulis, piano – Natalia Margulis, violoncelle – Alissa Margulis, violon – Gareth Lubbe, alto – Alena Baeva, violon – Daria Tchaikovskaya, piano.                                                           photo@Andrej Grilc

TICKETS: 
Kat. A: 35 EUR | 21 EUR  Kat. B: 26 EUR | 16 EUR  |
Réduction de 20% à partir de 5 personnes | 
Supplément caisse du soir : 2,50 EUR | Kulturpass : 1,50 EUR

PRÉVENTE:
www.luxembourg-ticket.lu | Tel.: +352 4708 951
TRIFOLION Ticket Service: 2, Porte Saint Willibrord | L-6486 Echternach |Tel.: +352 26 72 39 500 | ticket@trifolion.lu | www.trifolion.lu

Independent Lilltle Lies  (ILL)

@Emile_Hengen

Biergerbühn 
Independent Little Lies (ILL) ist ein interdisziplinäres Theaterkollektiv aus Theaterschaffenden, Künstlern, Pädagogen und Kunstliebhabern. Ihre Produktionen und kulturellen Veranstaltungen befassen sich mit aktuellen und sozialen Themen in vier verschiedenen Sprachen. Das 1995 gegründete ILL besteht in Luxemburg seit mehr als 25 Jahren. Die Künstler sind ständig damit beschäftigt, sich neu zu erfinden, neue Kollaborationen mit Künstlern und Koproduzenten aus Luxemburg und darüber hinaus einzugehen, die traditionellen Grenzen der Live-Performance in Frage zu stellen und aufstrebenden Künstlern mit den unterschiedlichsten Hintergründen die Möglichkeit zu geben, ihre Kreativität zu entwickeln. Seit 2017 bietet das ILL partizipative Theaterworkshops für Bürgerinnen und Bürger in Esch-sur-Alzette, der Biergerbühn, an. Biergerbühn.

Für Esch 22, Biergerbühn plant die Biergerbühn zwei Highlights : im Oktober 2021, Der Besuch der alten Dame von Friedrich Dürrenmatt in einer Produktion von Claire Thill in Koproduktion mit dem Escher Theater und 2022 Doheem: Fragments d'intimités, eine kollektive Kreation der Bürgerinnen und Bürger zusammen mit professionellen Künstlern des ILL. Diese kollektiven Kreativ-Workshops für die Bühne werden zwischen Januar und Juni 2022 im Bâtiment IV, dem neuen kulturellen dritten Ort in Esch, stattfinden.

Biergerbühn – Doheem: Fragments d’intimités
In den Workshops werden wir uns mit der Stadt Esch, ihren individuellen Geschichten und unserem eigenen Verhältnis zur Intimität beschäftigen. Gemeinsam werden wir mit Hilfe von Theater- und Meditationsübungen unsere eigene fragmentarische und bewusst subjektive Geschichte der Stadt schreiben.

ESCH - welche Bilder weckt diese Stadt bei uns, welche Erinnerungen haben wir an sie, welche Geheimnisse vielleicht. Und wie leben wir heute in Esch? Wenn Sie diese Zeilen lesen, welche Szenen spielen sich hinter den Mauern und zwischen den Straßen der Stadtteile Brill, Dellhéicht, Lalleng, Bruch, Al Esch usw. ab?

Lasst uns gemeinsam forschen, lasst uns das Puzzle zusammensetzen, kommt und teilt und leitet die Workshops der BIERGERBÜHN 2022 - DOHEEM - Fragmente der Intimität.

Geleitet von Claire Wagener und Elsa Rauchs. Abwechselnd und verstärkend: Sandy Artuso, Sally Merres, Frédérique Colling, Claire Thill, Angélique Arnould und Marc Baum.
Ab dem 15. Januar 2022, jeden Samstagnachmittag in Gebäude IV  
+ d’informations:        
www.ill.lu        www.biergerbuehn.lu

Nach der Verabschiedung des neuen Covid-Gesetzes durch die luxemburgische Regierung treten in Luxemburg ab dem 1. November 2021 neue Maßnahmen in Kraft.
Tatsächlich wird das Covid-Check-Regime verallgemeinert und gesetzlich vorgeschrieben und das System der Selbsttests endet.

Konkret ab 1. November:
Um an einer Veranstaltung teilzunehmen, haben Sie mehrere Möglichkeiten:
- Vollständig geimpft sein und QR-Code / Impfausweis vorzeigen
- Negativer PCR-Test, gültig für 72 Stunden
- Zertifizierter Antigentest gültig für 48 Stunden
- Gültiges Wiedereinsetzungszertifikat

Betroffen sind alle Veranstaltungen, die nach dem 1. November stattfinden. Bitte beachten Sie, dass kein Selbsttest gültig ist. 

Teile diesen Artikel

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on email